Vorsorgeuntersuchungen bei Männern und Frauen

Der Leitfaden für ein langes gesundes Leben

Vorsorgeuntersuchungen spielen eine entscheidende Rolle in der frühzeitigen Erkennung und Prävention von Krankheiten. Dabei gibt es geschlechtsspezifische Unterschiede in den Risikoprofilen und Empfehlungen, die es zu beachten gilt. Wir bieten Ihnen im Folgenden einen umfassenden Überblick über die empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen für Männer und Frauen, um die Bedeutung einer proaktiven Gesundheitsvorsorge hervorzuheben.

Warum zum Arzt gehen, wenn einem nichts wehtut?

Viele Krankheiten – wie ein Bluthochdruck oder erhöhte Blutfette – beginnen unauffällig, können aber zu ernsthaften Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis hin zu Herzinfarkt und Schlaganfall führen. Durch Früherkennungsuntersuchungen können Risiken frühzeitig entdeckt werden, so dass Beschwerden im Idealfall gar nicht erst auftreten oder frühzeitig bekämpft werden können.

Welche Vorsorge ab welchem Alter

Vorsorgeuntersuchungen für Frauen

Vorsorgeuntersuchungen bei Frauen sind eine fundamentale Säule der Gesundheitsvorsorge, die an Bedeutung gewinnt, je älter die Frau wird. Spezifische Untersuchungen, wie die für Brust- und Gebärmutterhalskrebs, beginnen bereits in früheren Lebensjahren, wobei die Intensität und Art der Vorsorge sich mit dem Alter und den damit verbundenen Risiken verändern. Nach dem 50. Lebensjahr wird zum Beispiel die Mammographie zur Früherkennung von Brustkrebs besonders wichtig. Gleichzeitig nimmt die Bedeutung der Darmkrebsvorsorge zu, um Erkrankungen rechtzeitig zu entdecken.

Während der Schwangerschaft sind regelmäßige Kontrollen beim Frauenarzt essenziell, um die Gesundheit von Mutter und Kind zu gewährleisten.

Für Frauen ist es daher entscheidend, sich über die verschiedenen Vorsorgeuntersuchungen im Klaren zu sein und diese je nach Lebensphase und individuellen Risikofaktoren in Anspruch zu nehmen.

Vorsorgeuntersuchungen für Männer

Vorsorgeuntersuchungen bei Männern sind immer sinnvoll, doch verschiedene Untersuchungen werden in unterschiedlichem Alter und Abstand empfohlen. Während Untersuchungen für Darm- und Hautkrebs sowie urologische Kontrollen in jedem Lebensabschnitt sinnvoll sind, steigt das Risiko für bestimmte Krebsarten, insbesondere Prostatakrebs mit dem Alter signifikant an. Ein 35-Jähriger hat ein minimales Risiko von 0,1 %, binnen 10 Jahren an Prostatakrebs zu erkranken, während ein 65-Jähriger ein 54-fach höheres Risiko trägt. Trotz einer gewissen Scheu vor Vorsorgeuntersuchungen, die bei vielen Männern beobachtet wird, ist es entscheidend, diese Barrieren zu überwinden, da frühzeitige Diagnosen lebensrettend sein können. Daher wird Männern ab 40 Jahren dringend geraten, regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen zur Früherkennung von Krebs und anderen Erkrankungen wahrzunehmen, um rechtzeitig vorbeugen zu können.

Bedeutung präventiver Maßnahmen und Lebensstiländerungen

Neben den spezifischen Vorsorgeuntersuchungen für Männer und Frauen spielt die Prävention eine entscheidende Rolle in der Gesundheitsvorsorge. Präventive Maßnahmen und eine bewusste Lebensstiländerung können das Risiko für viele Krankheiten deutlich senken und tragen wesentlich zu einem langen, gesunden Leben bei.

Ein Lebensstil, der regelmäßige körperliche Aktivität, eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Schlaf und den Verzicht auf Tabak und übermäßigen Alkoholkonsum umfasst, ist fundamental für die Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, bestimmten Krebsarten und vielen weiteren Gesundheitsproblemen.

Die Investition in präventive Maßnahmen und die Förderung eines gesunden Lebensstils sind Investitionen in die eigene Zukunft und Lebensqualität.

Vorsorgeuntersuchungen für Frauen im Überblick

18–34 einmaliger Gesundheits-Check

Ab 20 gynäkologische Untersuchung (jährlich)

Ab 30 Brustkrebsvorsorge (jährliche Tastuntersuchung)

Ab 35 Gesundheitscheck (alle 3 Jahre) Hautkrebs-Screening (alle 2 Jahre)

Ab 50 Mammographie-Screening (alle 2 Jahre) Darmkrebs-Screening Untersuchung auf Blut im Stuhl (jährlich, ab 55 alle 2 Jahre)

Ab 55 Darmkrebs-Screening Koloskopie (im Abstand von 10 Jahren)

Vorsorgeuntersuchungen für Männer im Überblick

18–34 einmaliger Gesundheits-Check

Ab 35 Gesundheits-Check (alle 3 Jahre) Hautkrebs-Screening (alle 2 Jahre)

Ab 45 Prostata- und Genitaluntersuchung (jährlich)

Ab 50 Darmkrebs-Screening Koloskopie (im Abstand von 10 Jahren) Untersuchung auf Blut im Stuhl (jährlich, ab 55 alle 2 Jahre)

Ab 65 einmalige Ultraschalluntersuchung auf Baucharorten-Aneurysma (Erweiterung der Bauchschlagader)
 

Exklusive weitere Vorsorgeleistungen für BKK Freudenberg-Versicherte

Veröffentlicht: 11.06.2024 - Aktualisiert: 01.07.2024