Wie Sie das Altern aufhalten können

6 Möglichkeiten, das biologische Alter zu senken

Die Zeit kann man nicht zurückdrehen – oder etwa doch? Erkennen Sie Anzeichen früher Alterungsprozesse rechtzeitig und nutzen Sie unsere Tipps als Motivation für einen Neuanfang. Beginnen Sie noch heute damit, aktiv etwas für Ihre Gesundheit zu tun – denn so ist es möglich, das Zahlenrad rückwärts zu drehen. Verpassen Sie nicht die Chance auf ein langes Leben voller Energie und Freude.

Wie kann man sein biologisches Alter gezielt beeinflussen?

Das biologische Alter zu senken, ist ein komplexer Prozess, der etwas Geduld und Willensstärke erfordert. Es gibt jedoch einige effektive Strategien, die helfen können, den Alterungsprozess aufzuhalten oder sogar umzukehren. Dazu gehören regelmäßige Bewegung, eine gesunde Ernährung, genügend Schlaf und Ruhepausen sowie die richtige Balance von Stress und Entspannung.

1. Ernährung ändern

Eine gesunde Ernährung ist eine der wirkungsvollsten Möglichkeiten, um das biologische Alter zu senken. Essen Sie viel Gemüse und Obst und versorgen Sie Ihren Körper täglich mit Vitamin C, Vitamin D, Omega-3-Fettsäuren und Mineralstoffen. Vermeiden Sie umgekehrt zuckerhaltige und stark fettige Lebensmittel, Fertiggerichte und Alkohol, da diese die Entwicklung von Zellalterung begünstigen können. Auch die Reduktion der Kohlenhydrat-Aufnahme in Kombination mit einer proteinreichen Ernährung kann laut Studien den Alterungsprozess verlangsamen und die Zellen vor Schäden schützen.

2. Ausreichend schlafen

Einige Studien haben gezeigt, dass Menschen, die regelmäßig schlafen und durchschlafen, ein geringeres biologisches Alter haben als Menschen mit unregelmäßigem oder unzureichendem Schlaf. Wenn Sie also das Altern aufhalten möchten, sollten Sie sicherstellen, dass Sie jede Nacht mindestens sieben bis acht Stunden schlafen.

3. Regelmäßig Sport treiben

Regelmäßiger Sport ist eines der effektivsten Mittel zur Verlangsamung des Alterns, besonders, wenn es sich um Aktivitäten an der frischen Luft handelt, wie Joggen oder Radfahren. Diese helfen beim Abbau von freien Radikalen und steigern die Blutzirkulation im Körper – beides wirkt sich u. a. positiv auf die Hautalterung aus.

4. Offen für neue Erfahrungen bleiben

Neue Erfahrungen können nicht nur Spaß machen, sondern sie helfen Ihnen auch dabei, jung zu bleiben. Indem Sie sich neuen Herausforderungen stellen, halten Sie Ihre Gehirnzellen frisch und schieben so den Prozess des Alterns hinaus.

5. Stress vermeiden

Stress kann Ihren Körper vorantreiben und die Alterung beschleunigen. Um das zu vermeiden, sollten Sie versuchen, stressfreie Orte und Zeit für Entspannung zu finden. Zur Stressvermeidung gehört auch, nicht zu versuchen, immer perfekt zu sein. Denn dann neigen wir dazu, uns ständig Sorgen zu machen und uns unnötig unter Druck zu setzen. Eine gute Technik, um Stress zu reduzieren, ist Achtsamkeit. Dabei lernt man, besser in Einklang mit sich selbst zu kommen. Das bedeutet, dass man die negativen Gedankengänge reduziert und mehr Zeit damit verbringt, genau im Moment anwesend zu sein.

6. Tun, was Spaß macht

Wenn Sie regelmäßig Sport treiben oder andere Aktivitäten ausüben, die Ihnen Spaß machen, fühlen Sie sich besser als sonst. Dadurch optimiert sich auch Ihr allgemeiner Gesundheitszustand und Sie altern nicht so schnell.

Insgesamt lässt sich also festhalten: Ja, man kann sein biologisches Alter gezielt senken.

Verzicht auf Medikamente oder Hormonersatz-Therapien

Wenn Sie bestimmte Verhaltensweisen ändern und Ihren Lebensstil anpassen möchten, können Sie das Altern erfolgreich aufhalten oder sogar umkehren. Indem Sie die oben beschriebenen sechs Möglichkeiten anwenden, können Sie Ihr biologisches Alter effektiv senken, ohne dabei Medikamente oder Hormonersatz-Therapien einsetzen zu müssen.

Bringen Sie Ihre Gesundheit auf Kurs

Entdecken Sie unsere Online-Kurse

Ihr Ansprechpartner

Nicolas Silber, M. A.

Prävention und Gesundheitsmanagement

Veröffentlicht: 08.03.2023 - Aktualisiert: 10.04.2024