Glow up your Life 2: Ernährung für Ihr Detox

Magen-Darm-Trakt entlasten

Eine ausgewogene Ernährung ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Entgiftung. Denn bestimmte Lebensmittel enthalten Stoffe, die eine entgiftende Wirkung haben. Sie wirken oft auch harntreibend, wodurch die Funktion von Nieren und Leber unterstützt wird.

Was greift unseren Körper an?

Freie Radikale

Diese Moleküle entstehen als Nebenprodukte des Stoffwechsels, aber auch durch äußere Einflüsse wie Rauchen, Umweltverschmutzung oder UV-Strahlung. Sie greifen andere Moleküle in unseren Zellen an und beschädigen diese. Antioxidantien neutralisieren freie Radikale und reduzieren ihre schädlichen Wirkungen.

Oxidativer Stress

Wenn es in unserem Körper zu viel von Molekülen gibt, die Schäden an unseren Zellen verursachen (Freie Radikale), und zu wenig von anderen Molekülen, die diese Schäden reparieren können (Antioxidantien) kommt es zu oxidativem Stress. Dies kann zu Zellschäden und verschiedenen Krankheiten führen.

So helfen Lebensmittel dem Körper dabei, Giftstoffe auszuscheiden:

Antioxidantien

Frische Früchte, Gemüsesorten, Beeren, Nüsse und einige Kräuter und Gewürze enthalten hohe Mengen an Antioxidantien wie Vitamin C, Vitamin E, Beta-Carotin und Flavonoide (natürliche Pflanzenstoffe). Diese helfen, freie Radikale im Körper zu neutralisieren und oxidativen Stress zu reduzieren. So unterstützen sie indirekt die natürlichen Entgiftungsprozesse des Körpers.

Ballaststoffe

Lebensmittel wie Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Obst und Gemüse sind reich an Ballaststoffen, unterstützen den Verdauungstrakt und fördern die Ausscheidung von Giftstoffen. Denn Ballaststoffe binden sich an Schadstoffe und Abfallprodukte im Darm und helfen dabei, sie aus dem Körper zu transportieren. Zudem verbessern sie die Darmgesundheit und reduzieren die Bildung von schädlichen Stoffen im Darm.

Hydration

Entscheidend für die Unterstützung der Entgiftungsfunktionen des Körpers ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Wasser hilft, Giftstoffe durch die Nieren auszuscheiden und trägt zur Aufrechterhaltung eines gesunden Stoffwechsels bei. Grüner Tee oder Kräutertees haben antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften und können zusätzlich getrunken werden.

  Warum? Was? Wie?
Obst enthält Vitamin C, Ballaststoffe und Antioxidantien, die helfen, freie Radikale zu bekämpfen Äpfel, Birnen, Quitten, Trauben als Snack, im Smoothie oder in Salaten
Wurzelgemüse beinhaltet Vitamine, Mineralien und Nährstoffe sowie natürliche Pigmente (Betalaine), mit antioxidativen und entgiftenden Eigenschaften Pastinaken, Rote Bete, Rettich, Schwarzwurzeln gedünstet, im Ofen gebacken oder als Püree
Grüne Blattgemüse reich an Chlorophyll, fördert die Leberfunktion Spinat, Mangold, Grünkohl, Feldsalat, Kopfsalat, Rucola, Chicorée, Endivie und Kräuter wie Petersilie, Brennnessel, Löwenzahn in Smoothies, Salaten, Dressings
Kürbis enthält viele Ballaststoffe, Vitamine und Antioxidantien Hokkaido, Butternuss, Muskat- oder Spaghettikürbis gebacken, gedünstet, als Suppe
Pilze bioaktive Verbindungen stimulieren die Entgiftungsenzyme im Körper Shiitake, Champignons oder Austernpilze als Beilage, in Suppen oder in Pfannengerichten
Knoblauch schwefelhaltige Verbindungen aktivieren die Leberenzyme und helfen bei der Entgiftung   gehackt, gepresst, in Dressings, als Knoblauchöl
Artischocken enthalten Cynarin, das die Leberfunktion fördert und die Produktion von Gallenflüssigkeit anregt   gekocht mit einem Dip, in Aufläufen, als Tee
Walnüsse reich an Omega-3-Fettsäuren, Mineralstoffen wie Magnesium, Kupfer und Mangan und Antioxidantien   im Müsli, als Snack, als Salat-Topping

Detox-Ernährungsplan: Beispieltag

Frühstück

  • Eine Schüssel warmes Haferflockenporridge mit Ceylon-Zimt, gehackten Walnüssen und einem Löffel Kürbispüree.
  • Eine Tasse grüner Tee oder heißes Zitronenwasser.

Snack

  • Ein grüner Smoothie mit Spinat, Gurke, Sellerie, Ingwer und einer halben Zitrone.

Mittagessen

  • Ein herbstlicher Salat mit gemischtem grünem Blattgemüse, Tomaten, geröstetem Butternusskürbis, Granatapfelkernen und Kichererbsen. Als Dressing kann eine Mischung aus Olivenöl, Zitronensaft und Kräutern verwendet werden.

Snack

  • Geschnittenes Gemüse wie Kohlrabi, Paprika und Sellerie mit Hummus zum Dippen.

Abendessen

  • Gegrilltes Hähnchenfilet oder gegrillter Tofu mit gedünstetem Grünkohl und geröstetem Wurzelgemüse wie Karotten, Rüben und Pastinaken.
  • Ein Glas frisch gepresster Gemüsesaft aus Karotte, Gurke und Spinat.

Snack

  • Eine Portion frisches Obst, z.B. Trauben, Apfel oder Birne.

Sie wollen mehr über Detox erfahren?

Lesen Sie Teil 3 der 3-teiligen Serie von „Glow up your Life“:

Mehr zum Thema Detox für die Haut erfahren

Veröffentlicht: 17.08.2023 - Aktualisiert: 18.12.2023